Official website of Westeast United
  Spielberichte
 

12.09.2010  Harnes Cup

Trotz organisatorischer Mängel entwickelte sich auf dem vom 1.FC Harndrang schön hergerichteten Platz ein sehr angenehmes und spannendes Turnier mit vielen herrlichen Toren. Die beachtliche Kulisse mit den bezaubernden Spielerdamen der SG Eastside Westside komplettierten den gelungenen Nachmittag.


SG    1:3     FKK

Im ersten Spiel gegen den FKK dümpelte das Spiel lange vor sich hin bis die SG gegen Mitte der Partie das Heft in die Hand nahm. Nach einem hohen Pass von Domi K. konnte sein Bruder Benni den Ball per Direktabnahme in den Winkel befördern. Auch die Reklamationen des gegnerischen Torwart konnten dieses Tor nicht verhindern. Kurz darauf die erneute Chance, Benni nahm ein von Pati geklärten Ball auf umspielte Gegner und Torwart, konnte den Ball aber aus leicht spitzen Winkel nur knapp neben das Tor setzen. Dies führte zum Bruch im Spiel der SG.

Nach einem missglückten Schussversuch des Gegners pennte die komplette Mannschaft und ein FKK Stürmer konnte freistehend vor Domi S. den Ball ins Tor schieben. Kurz darauf  das 1:2 aus dem Gewühle vor unserem Tor.

Daraufhin drängte die SG auf den Ausgleich und vernachlässigte dadurch die Defensive. Dies nutzte der Gegner eiskalt um mit dem Schlusspfiff einen feinen Konter erfolgreich abzuschließen.


SG    2:3     1.FCH

Im zweiten Spiel ein ähnliches BIld wie im Ersten. Die SG zu Beginn ein Tick schneller wie der Gegner. Die erste Chance hatte Stefan der den Ball nach einem Doppelpass mit Benni leider aus ca2 Meter übers Tor spielte.  Nach einer Ballstaffet über Benni und dann Stefan war es jedoch danach Domi K. der den Ball am gegnerischen Torwart vorbei ins Tor spielte.
Das Tor brachte danach unverständlicherweise dem 1.FCH mehr Auftrieb wie uns. Viele Unsicherheiten waren die Folge in unserem Spiel. Ein plazierter jedoch nicht unhaltbarer Schuss war dann auch verantwortlich für den Ausgleich. Wenige Sekunden später die Führung für den 1.FCH.
Danach wachte die SG wieder auf. Zunächst lupfte Stefan den Ball artistisch über einen Gegner. Seine Direktabnahme wurde jedoch vom Keeper geblockt. Domi K. war es kurz danach der sich allein gegen 3 durchsetzte, den Ball am Torwart vorbei ins Tor stocherte und uns wieder ins Spiele brachte. Danach der Schock für die SG. Torwart Domi machte einen Ausflug zu viel und konnte nach einem waghalsigen Pass seinerseits nicht mehr rechtzeitig ins Tor zurückeilen. Die Folge war das 2:3 mit dem Schlusspfiff.

SG    3:0     FKK
Nach der Analyse der Vorrunde war uns klar, dass wir hinten sicher stehen mussten und uns auf unsere Stärke, das Konterspiel, beschränken sollten. Dies führte auch zum Erfolg.
Nachdem Benni am linken Flügel mit ein Körpertäuschung die halbe Abwehr aushebelte und quer vors Tor legte war es Domi K. der zur Führung traf.
Im Gegensatz zu den Spielen davor spielte die SG konsequent weiter. Domi K, unser bester Spieler an diesem Tag und spätere Turniertorjäger, war es der jeweils nach gekonnten Vorlagen von Dauerbrenner Stefan (spielte komplett durch) mit seinen Tunriertoren 4 und 5 die 3:0 Führung herausschoss.
Danach verwaltete man das Spiel wodurch der Gegner ein paar Chancen hatte die unser Keeper Domi jedoch gut hielt. Bei einem weiteren Konter wäre es beinahe unserem Joker Michael gelungen einen perfektes Debüt zu geben. Er konnte jedch den öffnenden Pass von Benni zu langsam verarbeiten.
Nichtsdestotrotz ein Super SG Spiel das noch Hoffnung auf mehr machte.

SG    0:0     1.FCH
Das letzte Spiel war entscheidend für uns. Bei einem Sieg wäre man sicher 2. mit etwas Schützenhilfe sogar noch erster geworden. Leider war dieses Spiel nicht nur von Spannung sondern auch von vielen vergebenen Chancen geprägt. Die SG machte, bis auf eine kurze Verschnaufpause in der uns unser Keeper Domi mit überragenden Paraden im Spiel hielt, Dauerdruck auf das gegnerische Tor.
Den Reigen an vergebenen CHancen eröffnete Benni der aus der Entfernung leider direkt auf den Keeper abschloss. Kurz darauf stand er nach Hereingabe von Domi allein vorm Torwart konnte in Rücklage den Ball aber nur über das Tor schiesen.
Weitere gute Chancen von Domi und Stefan verpufften ebenso.

Nach Domi S Großtaten im Tor und aggressiven Abwehraktionen von Pati wollte die SG in der Schlussphase nochmal den Sieg an sich reisen.
Nach herrlichem Pass von Benni über das ganze Feld in den Lauf des clever gestarteten Stefan stand dieser allein vor dem Tor und machte alles richtig. Leider war wie zuvor der Harndrangtorwart zu Stelle der seine beste Turnierleistugn an diesem Tage gegen uns abrufte. Auch eine weitere Chance verpuffte und somit musste die SG sich mit 4 Punkten aus 4 Spielen un dem 3. Platz zufrieden geben.
Tore: Domi K. 5, Benni 1
Assists: Stefan 3, Benni 1, Domi K. 1

Es spielten Domi K.(1,5), Stefan(2,5), Benni(2,75), Domi S.(3,5), Pati(3,5), Michael(4)

Fazit: Gut verkauft jedoch  in der Vorrunde taktisch schlecht die jeweiligen Führungen verspielt und sich somit um eine bessere Platzierung gebracht. Wenigstens haben wir die Rückrunde und die Einsicht gewonnen, dass wenn wir uns auf unsere Stärken wie den Kampf und die Leidenschaft konzentrieren, können wir auch gegen spielerisch bessere Mannschaften gewinnen. Dies werden wir in den geplanten Freundschaftsspielen versuchen umzusetzen und danach in die verdiente Winterpause gehen.

Abschließend ein Danke an Michael der kurzfristig sein Debüt gab und uns zu einem wichtigen Ersatzspieler verholfen hat.


11.09.2010 CVJM Turnier Wilferdingen

Die mit 2 Debütanten (Roy und Oli.) angetretene SG Eastside Westsidehat sich in einem sehr ausgeglichenem Turnier, mit dem 6. von 8 Plätzen, weit unter ihrem Wert geschlagen.

1.Spiel: Amrum 1 – 0 SG Eastside Westside

In einem von beiden Seiten mit vielen Fehlern im Spielaufbau geprägten Spiel erwischte Amrum den besseren Start und erspielte sich leichte Feldvorteile ohne jedoch unsere Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Aus dem Nichts gelang Amrun Mitte des Spiels das 1:0. Das Tor wurde durch einen unglücklichen Abpraller in unserer Abwehr begünstigt.

Nach dem Gegentor wendete sich das Blatt und die SG Eastside Westside übernahm das Spielgeschehen ohne jedoch wirklich zwingend zu werden.

In den letzten Spielminuten dann 2 große Chancen zum Ausgleich. Zunächst konnte unser unerfahrener Debütant Oli den Ball freistehend vor dem Tor nach herrlichem Zuspiel von Stefan nicht unter Kontrolle bringen. HIer versagten wohl die Nerven bei seinem ersten Auftritt vor großer Kulisse. Kurz darauf die zweite große Chance. Domi K. scheiterte nach einem ansehnlichen Doppelpass mit Oli am Pfosten.

 

Fazit: Leider war unser Team nicht so kaltschnäuzig wie der Gegner, der aus einer Torchance ein Tor machte.

 

2.Spiel: SG Eastside Westside 0 – 2 1.FC Harndrang

Im zweiten Gruppenspiel verlor man unnötigerweise das Derby gegen den 1.FC Harndrang.

In einem Anfangs ausgeglichem Spiel standen beide Abwehrreihen sehr gut, wodurch Torchancen Mangelware blieben.
Durch sehr naives Abwehrverhalten unsererseits gelang es jedoch einem Harndrang Stürmer an 2 unserer Spieler vorbeistürmen. Dieser legte den Ball vor dem Tor quer, wo ein mitgelaufener Spieler freistehend einschieben konnte.
Anstatt die Ruhe zu bewahren stürmte die SG Eastside Westside mit allen 5 Feldspielern nach vorne und wurde so nur 1min später ausgekontert wodurch das entscheidende 2:0 fiel. Fairerweise muss hierbei erwähnt werden, dass vor dem Tor 2 klare Foulspiele an Oli und Domi K. nicht gepfiffen wurden, wodurch der entscheidende Ballverlust von Domi K. zustande kam.

Im weiteren Spielverlauf fehlte der SG Eastside Westside die Durchschlagskraft um Harndrang noch gefährden zu können.

Fazit: Ebenfalls eine unnötige aber verdiente Niederlage, da Harndrang taktisch clevere agierte und uns gnadenlos auskonterte. Jedoch bietet sich schon morgen die Chance auf Wiedergutmachung beim Harnes Cup


3.Spiel: SG Eastside Westside 2 – 0 CVJM Singen

Im letzten Gruppenspiel ging es für die SG Eastside Westside nur noch um die Ehre, da man bereits keine Chancen mehr auf das Halbfinale hatte.

Nach einem zögerlichen Beginn setzte man mit zunehmender Spieldauer den Gegner immer mehr unter Druck. Die erste dicke Chance vergab Tino kläglich als er alleine aufs gegnerische Gehäuse stürmte. Doch die SG Eastside Westside lies sich davon nicht entmutigen und spielte weiterhin druckvoll nach vorne.
Gegen Ende des Spiel zahlte sich die Überlegenheit aus. Zunächst scheiterte Oli mit seinem Schuss am gegnerischen Abwehrspieler, der sich heldenhaft in den Schuss schmiss. Im darauffolgenden Durcheinander im Strafraum schaltete unser Debütant Roy am schnellsten und staubte den Ball zum 1:0 ab.

Im Anschluss warf der CVJM Singen alles nach vorne. Taktiksch geschickt und sicher konnte die Abwehr um Pati und Stefan dem Druck jedoch standhalten.
Zum Schluss trug Stefan mit einem beherzten Antritt den Ball durch die Mitte nach vorne und bediente Domi K. auf dem linken Flügel, der den Ball in die Mitte zu Roy flankte. Ein gegnerischer Abwehrspieler grätschte allerdings in den Ball und vollendete so ungewollt ins eigene Tor zum entscheidenden 2:0.

Fazit: Nach einem taktisch disziplinierten Auftritt und beherzten Offensivaktionen verdiente sich die SG Eastside Westside diesen Erfolg.

 

Tore(Vorlage): Roy (Oli), Eigentor (Domi K.)

 

Tabelle

  1. 1.FC Harndrang 3:0 7
  2. Amrum 2:1 6
  3. SG Eastside Westside 2:3 3
  4. CVJM Singen 0:3 1

Spiel um Platz 5: Schnorres 2 – 0 SG Eastside Westside

Im letzten Spiel wollte die SG Eastside Westside noch einen Achtungserfolg verbuchen, was allerdings aufgrund der katastrophalsten Devensivleistung in diesem Turnier nicht gelang. Obwohl die SG Eastside Westside spielerisch leicht überlegen agierte, konnten leider keine Chancen erspielt werden.

Durch Zufall gelang Mitte des Spiels der Ball zum gegnerischen Stürmer, welcher von Stefan nicht entscheidend gehindert wurde und somit mühelos zum 1:0 einschieben konnte. In der Folgezeit baute die SG Eastside Westside Druck auf und kam durch einen Fernschuss von Pati zu einer guten Chance.

Leider schlug sich die SG Eastside Westside (symbolisch für den kompletten Turnierverlauf) wieder selbst und musste durch einen Torwartfehler vom ins Tor gewechselten Oli das 2:0 kassieren.

Fazit: Durch eine schlechte Abwehrleistung verlor man gegen einen technisch und spielerisch ansich schwächeren Gegner.


Es spielten(Note): Domi S.(3,5) – Pati(3), Stefan(3) – Roy(3), Oli(3,5),Domi K.(3) - Tino(4)

Tore: Roy, Eigentor

Assists: Oli, Domi K.




26.06.2010 Turnier FC Germania Singen


Zuerst bleibt zu sagen, dass man sich in einem stark besetztenTturnier besser geschlagen hat, als das Ergebnis aussagt.

1.Spiel: SG - Gärtner    0:2
Mit etwas zu großem Respekt ging man in dieses Spiel, da der Gegner ausschließlich aus Vereinsfussballer bestand, u.a. Thorben Schmidt aus der Oberligamannschaft des FC Nöttingen.
Dieser war es auch, der 2 Konter nutzte um uns zu besiegen. Leider konnte man das besprochene nicht umsetzten und lief bei den 2 Kontern ins offene Messer. Ansonsten bliebe zu dem nur noch der Lattenkreuztrefer von Benni zu erwähnen, der fast noch einen schmeichelhaften Trefffer zugelassen hätte.

2.Spiel: SG - Wiland   1:1
Gegen einen starken Gegner bot die SG ihre beste Turnierleistung. Eine starke Defensive die keine wirkliche Torchance zuließ und immer wieder gefährliche Konter zeichneten dieses Spiel von unserer Seite aus. Früh gelang es uns nach einer Ecke von Tino in Führung zu gehen. Benni war es, der den Ball unhaltbar unter die Latte einköpfte. Später war es Tino der bei einem Konter das 2:0 auf den Fuß hatter, aber leider den Ball nicht richtig traf.
30 Sekunden vor Schluss konnte Wiland durch einen sehenswerten Weitschuss ausgleichen, der unserem Keeper Domi keine Chance ließ.

3.Spiel: SG - Futsal1   0:0
Gegen den späteren Turnierdritten überzeugte die SG zwar nicht spielerisch, aber kämpferisch und konnte wieder durch eine herrausragende Abwehleistung unserer Abwehspieler Timo, Stefan, Pati und unserem guten Torwart Domi einen Punkt retten. Beinahe wäre es Domi K. gelungen uns in Führung zu bringen, doch er scheiterte freistehen vor dem Tor am Gegnerischen Torwart,

4.Spiel: SG - Lok Punkrock  1:1
Dem letztjährigen Turniersieger war man lange Zeit überlegen. Tino konnte durch eine schöne Einzelaktion ein tolles Tor für uns erzielen. Leider verpasste man in der folgezeit die weiteren Chancen zu nutzen. Gegen Ende der Partie wurde unser Spiel zerfahrener und Lok kam stärker auf, benötigte aber einen unberechtigten Freistoß um zum Ausgleich zu kommen.

Obwohl man ohne Sieg blieb fehlten nur 2 Punkte zum weiterkommen, was die Ausgeglichenheit der Gruppe zeigte. Schade Jungs mit etwas mehr Glück hätte das auch ganz anders ausgehen können.

Es spielten(Note): Domi S (2,5) ; Pati (3) , Stefan (3), Timo (3,5), Benni (2,5) ; Domi (2,5) , Tino (3), Nico (4)
Tore: Benni, Tino
Assists: Tino
Spieler des Spiels: Domi S, Domi K, Benni


15.05.2010 Turnier FSC Wombles

1. Spiel: Köhler Hexen - SG Eastside/Westside    0:5

Unsere Mannschaft ging mit viel Dampf in die Partie und konnte schon nach 10 Sekunden durch Benni in Führung gehen, der den ballverliebten Gegenspielern den Ball abnahm und einschob. Nur eine Minute später war es erneut Benni, der nach intelligenter Ablage von Tino auf 2:0 erhöhte. Danach schlug die Stunde unserer ersten Neuverpflichtung. Björn konnte nach Vorlage von Benni auf 3:0 erhöhen. Nachdem Tino am linken Strafraumeck an einem Spieler vorbeiging und darauf nur den Pfosten traf war es erneut Björn überlassen das 4. Tor dieses Spiels zu erzielen. Danach ließ man das Spiel langsamer angehen und verließ sich auf die sichere Abwehr um Stefan und Pati, die die Gegenspieler zu jederzeit in Griff hatten und keine einzige Torchance zu ließen. Den Schlusspunkt setzte dann auch Pati bei einem schnellvorgetragenen Konter über Tino, der sich erneut als Assistgeber profilierte.

2.Spiel:  SG Eastside/Westside - Fa. Hoffmann    0:2

Gegen den späteren Turniersieger um den famos aufspielenden "Meister Propper" wurden unserem Team alle Schwächen aufgezeigt. In allen Belangen unterlegen, v.a. im läuferischen und taktischen Bereich, konnte man sich bei Torhüter Domi bedanken, dass man nur mit 2 Gegentoren verloren hatte.

3.Spiel SG Eastside/Westside - United Hellers  1:1
Mit einem Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer unserer Gruppe wäre man sicher ins Halbfinale eingezogen. Deshalb zog man auch die Lehren aus dem letzten Spiel und besonn sich auf das uns auszeichnende Konterspiel. Mit 4, teilweise 5 Mann in der Verteidigung rührte das Team um den glänzend haltenden Domi im Tor Beton an. Nach ca 5 Minuten ging die Taktik auf. Benni lupfte bei einem Entlastungsangriff den Ball über 2 Spieler hinwegg zu Björn der sich im Zweikampf exzellent gegen den Gegenspieler behauptete und den Ball volley am Torwart vorbei ins Tor bugsierte. Daraufhin begann Abwehrarbeit in bestem Sinne, die den Gegner schier zur Verzweiflung brachte. 2 Minuten vor Schluss dann die entscheidende Szene. Nachdem Stefan den Zweikampf links vor unserem Tor gewann sprang der Ball unglücklich zum Gegner, Stefans Fuß war leider nicht mehr lang genug und Domi im Tor war die Sicht versperrt, weshalb knapp am Ball vorbeigriff.
Zu guter letzt bleibt noch zu Erwähnen, dass der Schlusspfiff uns eine drei gegen eins Kontersituation nahm.

Tabelle nach den Gruppenspielen:

1. United Hellers                7:1   7P
2. Fa. Hoffmann                 4:4   6P
3. SG Eastside/Westside    6:3   4P
4. Köhler Hexen                1:10  0P

Spiel um Platz 5: SG Eastside/Westside -  Top Team    4:0

Nach dem unglücklichen Ausscheiden nach der Gruppenphase bot die SG seinen zahlreichen Fans erneut torreichen Zauberfußball. Dem Gegner, der sich noch kurzfristig verstärkt hatte, wurde nach ca. 5 Minuten durch Björns 4. Turniertreffer begonnen die Grenzen aufzuzeigen. Kurz darauf konnte Domi K. sich durch seinen ersten Turniertreffer auszeichnen. Das muntere Toreschiesen ging nach einem Solo von Benni weiter, der auf 3:0 erhöhte. Zum Abschluss noch ein wunderschön herrausgespieltes Tor. Benni zog auf der linken Seite 2 Spieler auf sich und passte den Ball auf die rechte Seite wo Domi K. zum Sprint ansetzte. Dieser drang in den Strafraum ein, doch anstatt zu schiesen überlistete er den verdutzen Wolfgang Petri im Tor durch einen Pass auf Tino der allein vor dem Tor nur noch einschieben musste.

SG Stats:
Tore: 4xBjörn, 3xBenni, Domi K., Tino, Pati
Assists: 4x Benni, 3xTino, Domi K.

Es spielten:
Domi - Pati ; Stefan - Benni; Domi K.- Björn ; Tino


 
  copyright EWN  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=